Sorry german only – you wanna try an online translation tool of you choice?

Seit einiger Zeit knistert und gräbt es wieder auf der Alaune, es wird gesenst, gemulcht, gepflanzt und vor Allem viel ausprobiert & sich ausgetauscht. Im Kern des Austausches steht Permakultur als Methode um wieder mehr in Einklang mit der Natur zu gärtnern, resiliente Systeme zu schaffen die ohne viel ständige Arbeit und Pflege mit Hitze und Trockenheit klarkommen und Obst, Schatten und Lebensraum für bedrohte Arten und Nützlinge bieten. Dazu soll im hinteren Teil der Alaune wieder eine Streuobstwiese entstehen in der auch Beerensträucher andere mehrjährige essbare Pflanzen und Gemüse Platz finden – oder ein Waldgarten wenn man den Permakultur-Sprech beutzt.

Es gibt eine wachsende Gruppe die sich unregelmäßig trifft und in kleinen Arbeitseinsätzen das Projekt Stück für Stück weiterbringt. Die Kommunikation über Treffen ect. läuft über Telegram. Wenn euch das Thema auch interessiert fragt doch mal bei Kai in der Gruppe an. (Telegram könnt ihr sowohl auf dem Handy wie auch auf dem PC nutzen – ihr müsst euch vorher hier einen Account machen.)