Sorry english coming soon…

Wir sind um die 15 Menschen (groß und klein), die seit drei Jahren gemeinsam auf einem schönen Grundstück nahe der Saale gelegen in der Franzigmark arbeiten und Projekte realisieren.

Auf dem Gelände, welches wir Anfang 2018 als gemeinnütziger Verein gekauft haben, befinden sich neben viel Grünfläche ein altes baufälliges Wohnhaus und eine Reihe heruntergekommener Schuppen.

Seither haben wir viel Zeit und Energie investiert um das Grundstück wieder instandzusetzen, von Altlasten zu befreien und das Gelände neu zu gestalten.

Gelebte Nachhaltigkeit ist einer der Kernaspekte, die unser gemeinsames Handeln bestimmen.

Wir haben begonnen einen Teil der Schuppen zu renovieren und unter ökologischen und ästhetischen Aspekten neu auszubauen, mit dem Ziel sie nach und nach zu verschiedenen offenen Werkstätten umzugestalten. Auch das Haupthaus ist noch immer eine Baustelle und wartet darauf in den kommenden Jahren von uns ausgebaut und um ein halbes Stockwerk in Form eines Seminarraumes erweitert zu werden.

Die meisten von uns beschäftigen sich im künstlerischen, musikalischen, pädagogischen und handwerklichen Bereich und bringen diese Fähigkeiten und Erfahrungen in unser Zusammenleben als Gruppe und die Organisation aller (Bau-)Projekte mit ein. Wir organisieren uns in einer horizontalen Entscheidungsstruktur und können im gemeinsamen Gestalten des Alltags viel von- und miteinander lernen.

Durch Recycling und Upcycling geben wir verschiedensten Materialien eine neue Verwendung und versuchen unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten – und gleichzeitig unser Umfeld für diese Themen zu sensibilisieren.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Stärkung der Biotope und Lebensräume in unserem direkten Umfeld: Wir haben bereits mehrere Bienenvölker am Ort angesiedelt mit denen wir wesensgemäß imkern, Bienenweiden & einen Gemeinschaftsgarten angelegt und alte Obstsorten gepflanzt. Unter Beratung des Umweltamtes und in Zusammenarbeit mit lokalen Initiativen wie dem BUND setzen wir uns für den Erhalt von lokalen Biotopen wie Trocken- und Halbtrockenrasen und Streuobstwiesen ein.

Unsere Erfahrungen und Lernprozesse wollen wir für Interessierte in Workshops und Seminaren erfahrbar machen. Darüber hinaus wollen wir einen Ort des Austausches und des Miteinanders mit Nachbarn & Menschen aus Stadt und Land schaffen und auf die Themen unserer Zeit aufmerksam machen. Seit 2006 organisieren wir Nachbarschaftstreffen, um zusammenzukommen, uns auszutauschen und unsere direkte Umgebung positiv zu gestalten.

Wir sind stetig viel am Bauen und freuen uns immer über helfende Hände (sagt uns vorher Bescheid 😉 )